Über diesen Bereich:

wissenschaftliche Erkenntnisse und eigene Fragen, Untersuchungen, Hypothesen, Theorien
Benutzeravatar
feather
Admiss
Beiträge: 10253
Registriert: 26 Sep 2004, 01:58
Untertitel: think different
Geschlecht:
Alter: 39

Über diesen Bereich:

Beitragvon feather » 03 Aug 2006, 08:10

Hier kann jeder, der an der "wissenschaftlichen" Seite des Phänomens "pro ana" oder der Krankheit Magersucht interessiert ist, Themen eröffnen.
Wer z.B. eine (Diplom-)Arbeit über Magersucht schreibt kann hier gerne seine Fragebögen anbieten oder einfach nur Fragen stellen.

Gerne diskutieren wir auch über neue Hypothesen zu den oben genannten Themenbereichen - es gäbe ja im Prinzip genug Material.

Kein Mitglied ist gezwungen, hier mitzumachen - es ist wirklich Eure freie Entscheidung, ob Ihr etwas beantowrten wollt!
(Deshalb ist es auch so, daß die Mailadressen für anonyme User nicht einsehbar sind, um vor Mißbrauch zu schützen.)

Als eine Hypothese (altgriechisch υπόθεσις (hypóthesis) - die Unterstellung, Voraussetzung, Grundlage) bezeichnet man in der Wissenschaft eine vorläufig durch Beobachtungen oder Überlegungen begründete Annahme oder Vermutung, die zur Erklärung bestimmter Phänomene dient, jedoch noch nicht an der Erfahrung oder im Experiment so eingehend überprüfbar ist, dass sie zur Formulierung einer Theorie ausreichen würde. Eine Hypothese, die sich im Experiment oder an Erfahrungen bewährt hat ("verifizierte" Hypothese) bzw, die durch logische Folgerungen basierend auf gültigen Prämissen schlüssig bewiesen werden kann, kann zur Theorie oder zum Bestandteil einer Theorie werden. Eine widerlegte Hypothese muss verworfen, modifiziert oder ersetzt werden.
Zuletzt geändert von feather am 02 Okt 2006, 16:18, insgesamt 1-mal geändert.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast