Sport ist Mord?!?!

Diskussionen, Fragen, Kritik, Anregungen,...
Benutzeravatar
AngeLyria
Mitglied
Beiträge: 284
Registriert: 28 Dez 2016, 12:05
Untertitel: ~[uN]BrOken~
Geschlecht:
Alter: 33

Sport ist Mord?!?!

Beitrag von AngeLyria » 30 Dez 2016, 11:55

Mich würde interessieren, wer von Euch Sport macht?

Und welchen Sport?

Und warum? Aus Freude am Sport oder zum Abnehmen?

Wie oft treibt ihr Sport?

Gibt es so kleine sportliche Alltagslücken, die ihr auch bewusst füllt? (z.B. Treppen statt Aufzug)
Benutzeravatar
AngeLyria
Mitglied
Beiträge: 284
Registriert: 28 Dez 2016, 12:05
Untertitel: ~[uN]BrOken~
Geschlecht:
Alter: 33

Re: Sport ist Mord?!?!

Beitrag von AngeLyria » 30 Dez 2016, 12:03

Ich habe eine ganze Zeit lang ziemlich exzessiv Sport getrieben... von 2007 - 2012/13. Das ging auf tägliches Sportpensum von mindestens einer Stunde PLUS!
2012 war ich täglich 2 Stunden + im FitnessStudio, zusätzlich zum Gassigehen/Laufen mit dem Hund. (Täglich morgens 1 Stunde Joggen)

Nach dem shclimmen Jahr 2013 (Tod des Vaters etc. weitere Schicksalsschläge) bin ich ziemlich depressiv geworden....... zusätzlich hat mich mein damaliger Freund vom Sport "abgehalten" im Sinne von "es gibt auch andere schöne Dinge, die man tun kann". Dazu kamen massive Knieprobleme (Joggen ging nicht mehr) und ein fast-Bandscheibenvorfall.... Es war damals auch eine richtige "Erleichterung" nicht mehr immer ständig Sport machen zu MÜSSEN. (Es war wirklich schlimm.... zwanghaft.....)

Naja... und nun versuche ich seit 2014 mind. 2 x pro Woche was zu tun.... und seit 3 Tagen täglich :D
Habe ein tolles Online-FitnessStudio mit supercoolen Videos gefunden, wo man es bequem von zu Hause aus machen kann. Vorteil: Kostet nix, macht Spaß, man muss sich nicht erst aufraffen und "hinfahren" und ich brauch für die Zeit keine Hundebetreuung. Außerdem: keine zu große Gefahr (zumindest gerade noch nicht), dass es wieder exzessiv wird.
Nun hab ich mir vorgenommen 3-4x pro Woche das zu tun erstmal... heute habe ich Pause eingelegt. Ziel: 1,5 Stunden jeweils. davon Hälfte Fatburning, Hälfte Muskeltraining. (Habe uch aus meiner schlimmen Zeit noch allerhand Gerätschaften zu Hause, sodass ich eigentlich kein Studio brauche).
Aktuell bin ich noch motiviert - naja, heute ist ja auch Pause angesagt ;) - aber ich hoffe so sehr, dass ich mein Ziel von mind. 3x, im Guten Fall 4x pro Woche durchhalte!!!!

Ansonsten im Alltag: Ich bin täglich 2,5 Stunden mit meinem Hund draußen. Ist ein Jagdhund, braucht viel Bewegung, d.h. nicht schleichendes Gassigehen, sondern zügiges Strammes Gehen.
Außerdem benutze ich IMMER Treppe statt Aufzug /Rolltreppe, wenn es nur Rolltreppe gibt, laufe ich sogar da hoch, ... und ich versuche beim Gassigehen so viele Stufen wie möglich zu gehen, also Bordstein rauf/runter, wenn es sich ergibt :D
Benutzeravatar
Lycta
inaktives Mitglied
Beiträge: 10703
Registriert: 01 Jun 2008, 01:13
Geschlecht:
Alter: 34

Re: Sport ist Mord?!?!

Beitrag von Lycta » 30 Dez 2016, 17:50

Hey, das mit den Treppen mache ich auch meistens so.

Ansonsten war Sport früher für mich eher Mittel zum Zweck: Ich wollte Kalorien verbrauchen. Das ist mittlerweile nicht mehr so. Also klar, ich find es schon gut, dadurch mehr zu verbrauchen und nen besseren Stoffwechsel zu haben. Außerdem mag ich persönlich einen trainierten Körper lieber. Wichtiger ist für mich seit langem schon der Spass an der Sache, die Herausforderung bestimmte Dinge zu üben und dann eines Tages zu können, an seine Grenzen gehen, sich spüren, in der Natur sein, den Kopf frei kriegen, Stress abbauen...
Ich gehe normalerweise regelmäßig Laufen und nehme auch an Läufen teil, u.a. Hindernisläufe wie Tough Mudder o.ä. Außerdem gehe ich zum Crossfit und in ein Sportstudio, welches verschiedene Kurse anbietet, die etwas unkonventionell sind.
Was ich gerne machen würde: Nen Tauchkurs (vielleicht nächstes Jahr?) und Klettern/Bouldern (hab ich ein paar mal gemacht, mag ich gern, nur ein Zeitproblem). Denke Tauchen und Klettern wird auf ab und an beschränkt bleiben.
Benutzeravatar
stellinchen
Mitglied
Beiträge: 13782
Registriert: 17 Sep 2010, 20:05
Geschlecht:
Alter: 27

Re: Sport ist Mord?!?!

Beitrag von stellinchen » 30 Dez 2016, 18:26

Ich war als Kind eine echte Wasserratte, das hat sich in der Pubertät dann gelegt und ich habe jahrelang gar nichts gemacht, weil ich alles ätzend fand.
Jetzt mache ich seit Oktober Karate und liebe es!
Ich liebe die Gruppe (alleine würde ich mich nie zu irgendwas aufraffen können) und die Sportart :)
Idealerweise an 2 Abenden die Woche.
Sternenseglerin
Mitglied
Beiträge: 13820
Registriert: 15 Feb 2008, 20:50
Geschlecht:
Alter: 31

Re: Sport ist Mord?!?!

Beitrag von Sternenseglerin » 30 Dez 2016, 20:16

Ich war bis zur Pubertät beim DLRG, aber irgendwann hat meine Mutter beschlossen, dass ich dort nicht mehr hingehen darf und naja, hinterfragt habe ich ihre Entscheidung damals nicht. Ging um schlechte Noten und so.

Aufgrund verschiedener körperlicher Einschränkungen wäre es wünschenswert, wenn ich wieder schwimmen würde. Allerdings traue ich mich im Moment nicht hin. Ich erzähle schon seit Monaten, dass ich wieder ins Schwimmbad gehe, sobald ich NG erreicht habe… also nie ^^
Benutzeravatar
silent_star
Mitglied
Beiträge: 1796
Registriert: 31 Dez 2006, 19:55
Untertitel: Gefangen in mir
Geschlecht:

Re: RE: Re: Sport ist Mord?!?!

Beitrag von silent_star » 31 Dez 2016, 04:53

Lycta hat geschrieben: Was ich gerne machen würde: Nen Tauchkurs (vielleicht nächstes Jahr?) und Klettern/Bouldern (hab ich ein paar mal
Aus eigener Erfahrung: Tauchen ist unbeschreiblich toll, weil es den Kopf frei macht!
Das gibt mir persönlich zur Zeit noch mehr als fliegen.

Ich kenne eine gute tauchschule bei dir, bei Interesse gerne pm :bussi:
Benutzeravatar
AngeLyria
Mitglied
Beiträge: 284
Registriert: 28 Dez 2016, 12:05
Untertitel: ~[uN]BrOken~
Geschlecht:
Alter: 33

Re: Sport ist Mord?!?!

Beitrag von AngeLyria » 31 Dez 2016, 10:45

Tauchen ist eine super Sache!!! Hab ich bisher 3x im Urlaub gemacht. N Tauchschein hab ich nicht, würde ich aber gerne machen... Problem: Allein irgendwo hin ist gerade noch ein großes Problem.

Früher war ich im Schwimmverein bis ich 12 wurde... dann hab ich 10 Jahre lang Taekwondo gemacht bis kurz vorm Schwarzen Gürtel. Das wäre was, was ich gerne machen würde - da weitermachen und den schwrazen Gürtel endlich kriegen. Problem: Ich finde in der Nähe keine TaekwondoSchule die das alte-traditionelle Taekwondo macht. Alle nur die neumoderne Version, da müsste ich wieder bei 0 anfangen.

Aber hey: Ihr seid richtig sportlich! :daumen:
Benutzeravatar
Wanderer
Moderator
Beiträge: 6600
Registriert: 03 Mär 2008, 00:46
Untertitel: Láthspell
Geschlecht:
Alter: 47

Re: Sport ist Mord?!?!

Beitrag von Wanderer » 02 Jan 2017, 10:40

Hm. Ich versuche ziemlich erfolgreich, mich jeden Tag mindestens 60 Minuten zu Fuß zu bewegen und dabei 8000 Schritte zu machen. Und bis ich mich im November zu sehr erkältet hatte, bin ich regelmäßig dreimal die Woche frühmorgens eine halbe Stunde laufen gegangen. Genug um wach zu werden und den Kreislauf auf Trab zu kriegen, aber nicht so viel, dass man nicht mehr Arbeiten gehen möchte :D
Benutzeravatar
AngeLyria
Mitglied
Beiträge: 284
Registriert: 28 Dez 2016, 12:05
Untertitel: ~[uN]BrOken~
Geschlecht:
Alter: 33

Re: Sport ist Mord?!?!

Beitrag von AngeLyria » 03 Jan 2017, 12:43

Ich bin aktuell sehr sportlich... einige Tage hintereinander. Morgen gibt es Pause.
Worauf ich gerade voll abfahre: FatBurning Aerobic Kurse auf youtube. Die sind gar nicht mal so schlecht und bringen mich richtig zum Schwitzen. Davon mache ich ca. 60 Minuten.
Dann noch "Fit in 21 Tagen" - jeweils 2 Tage zusammen à jwls. 15/20 Min.
Ich finde das reicht durchaus zum Starten....
Benutzeravatar
Elfenflügel.00
Mitglied
Beiträge: 844
Registriert: 27 Nov 2016, 15:49
Untertitel: -
Geschlecht:
Alter: 18

Re: Sport ist Mord?!?!

Beitrag von Elfenflügel.00 » 03 Jan 2017, 13:25

Ich habe eine App auf dem Handy und da gibt es jeden Tag ein neues Workout. Es ist immer eine 30Tage Challenge.
Zur Zeit mache ich Hintern und Arme :)

Und ich mache Sport eig um Kalorien zu verbrennen, aber auch weil ich meinen Körper definieren möchte :rot:
Außerdem mag ich das Gefühl nachdem man Sport gemacht hat und man sich richtig ausgeowert hat. :D
-> Dann hat man was gemacht ;)
Benutzeravatar
Wanderer
Moderator
Beiträge: 6600
Registriert: 03 Mär 2008, 00:46
Untertitel: Láthspell
Geschlecht:
Alter: 47

Re: Sport ist Mord?!?!

Beitrag von Wanderer » 03 Jan 2017, 13:25

AngeLyria hat geschrieben:Ich finde das reicht durchaus zum Starten....
Ich finde, das klingt nach dem Programm "In 14 Tagen zum Herzinfarkt" :D
Benutzeravatar
AngeLyria
Mitglied
Beiträge: 284
Registriert: 28 Dez 2016, 12:05
Untertitel: ~[uN]BrOken~
Geschlecht:
Alter: 33

Re: Sport ist Mord?!?!

Beitrag von AngeLyria » 05 Jan 2017, 11:05

Wanderer hat geschrieben:
AngeLyria hat geschrieben:Ich finde das reicht durchaus zum Starten....
Ich finde, das klingt nach dem Programm "In 14 Tagen zum Herzinfarkt" :D

LOL!

Ja, so in etwa fühlt es sich manchmal an :)
Benutzeravatar
Hexe
Mitglied
Beiträge: 2887
Registriert: 23 Mär 2011, 23:52
Geschlecht:
Alter: 26

Re: Sport ist Mord?!?!

Beitrag von Hexe » 12 Jan 2017, 13:54

Momentan reite ich 1-2x in der Woche und mache - bedingt durch mein Praktikum - an den 4 Arbeitstagen zwischen 15'000 und 20'000 Schritten. Hinzu kommt Stallarbeit wie Heu stopfen, füttern und abäppeln. Klingt erstmal naja aber mehrere Heusäcke a 6kg durch die Gegend schleppen und Pferdemist von 27 Pferden beseitigen und das alles so schnell wie möglich, ist schon anstrengend. :D
Harlekin
inaktives Mitglied
Beiträge: 19
Registriert: 08 Jan 2017, 22:41
Geschlecht:
Alter: 18

Re: Sport ist Mord?!?!

Beitrag von Harlekin » 12 Jan 2017, 23:17

Also ich gehe dreimal in der Woche zum Fechten und einmal zum Ballett. An den Wochenenden habe ich oft Turniere, also denke ich, 5x Sport pro Woche ist mein Durchschnitt. Ich mache es eigentlich aus Spaß und um fit zu bleien, aber der Spaß überwiegt oft. Zum Beispiel bin ich eine längere Zeit nur noch selten zum Fechten gegangen, weil es Streitigkeiten zwischen den Trainern gab und das den ganzen Verein runtergezogen hat. Aber jetzt bin ich wieder topmotiviert :fechter:
Benutzeravatar
Elfenflügel.00
Mitglied
Beiträge: 844
Registriert: 27 Nov 2016, 15:49
Untertitel: -
Geschlecht:
Alter: 18

Re: Sport ist Mord?!?!

Beitrag von Elfenflügel.00 » 19 Jan 2017, 20:11

Heute habe ich 2 Stunden Sport gemacht :)
Erst Ausdauer und dann Badminton :kopfkratz:

Und ich mache Sport meistens, um mich auszupowern und weil ich mich oft danach besser fühle :/
Antworten