fressanfall bei voellegefuehl?

Diskussionen, Fragen, Kritik, Anregungen,...
Boopsi999

Re: fressanfall bei voellegefuehl?

Beitragvon Boopsi999 » 14 Mai 2009, 15:21

hallo,

:zitter: leider hatte ich in der fa einen schlimmen!
doch leider kann ich es mir nicht anmerken lassen - zudem muß ich heute am abend essen gehen - da meine family auf besuch ist und schaut was ich esse....

wenn ich nichts esse...wird das sicherlich breit getreteten - weiß sie meinen es gut doch nicht so.

glaube der fa ...hat mit meiner situation zutun - morgen ist mein letzter arbeitstag - darf meinen hut nehmen und gehen...

wünsche euch allen alles liebe
boopsi
Lucinda
inaktives Mitglied
Beiträge: 1776
Registriert: 22 Apr 2009, 18:02
Untertitel: Bad Romance
Geschlecht:
Alter: 34

Re: fressanfall bei voellegefuehl?

Beitragvon Lucinda » 14 Mai 2009, 15:41

Also bei mir ist das ganz klassisch so, dass ich meist dann einen Anfall kriege, wenn ich gegessen habe...dann bekomme ich erst richtig den Drang, einfach loszufressen. Das mit dem "Jetzt isses ja eh egal..." kenn ich nur zu gut. Oder meintest du eben, dass es NICHT dieses Gefühl ist, was dich dazu treibt, sondern noch was anderes? Muss sagen, dass mir das beim Lesen nicht so ganz klar war.

Eines muss ich an dieser Stelle noch los werden: Ich verstehe es absolut, dass man sich beim Fressen und Kotzen und auch danach total eklig fühlt. Aber seid doch mal ein kleines bisschen nachsichtiger mit euch selber....Das heißt jetzt NICHT, dass es euch egal sein soll, wenn ihr nen Anfall habt oder so. Aber wie wollt ihr euch jemals selbst mögen, wenn ihr euch immer eklig und widerlich findet? Also ich versuch dann immer nach einem Anfall, mir trotzdem noch etwas gutes zu tun....irgendwas schönes lesen, nen Film gucken, Wärmflasche. Ich muss mich doch nicht noch schlimmer behandeln als eh schon und mich noch mehr bestrafen. Die Krankheit ist eine Sache, aber ihr seid auch noch da! Euch müsst ihr nicht ständig kaputt reden und niedermachen...das bringt mich jedenfalls nicht weiter, obwohl ichs auch manchmal tue. Ich versuch trotzdem, mich so oft es geht gut zu behandeln...

Naja, Vortrag Ende ;)

Lucinda
Benutzeravatar
Nachtelfe
inaktives Mitglied
Beiträge: 2858
Registriert: 10 Sep 2006, 23:26
Geschlecht:

Re: fressanfall bei voellegefuehl?

Beitragvon Nachtelfe » 14 Mai 2009, 16:26

Ich finde Deinen "Vortrag" sehr schön, Lucinda!

@boopsi: Ja, das hatte dann sicher damit zu tun, dass Du Deinen Arbeitsplatz aufgeben musst. Kann ich mir echt gut vorstellen. So ein Stress- und Unruhe- FA. Ich wünsche Dir, dass Du schnell wieder eine Arbeit findest und die ganze Situation nicht zu persönlich nimmst. Lass mich raten, es lag auch an der allgegenwärtigen Wirtschaftskrise? Alles Gute für die Zukunft!
Boopsi999

Re: fressanfall bei voellegefuehl?

Beitragvon Boopsi999 » 15 Mai 2009, 10:24

@nachtelfe: danke das ist lieb von dir!
ja du sagst und der bigboss hat das "schiff" verlassen mit einem kleinen berg ....
eh schon wissen was
wie gehts dir?? hoffe gut!
würde so gerne alles wieder loswerden wollen, doch kann ich leider nicht.....grr

lg boospi
:wall:
Nachtelfe hat geschrieben:Ich finde Deinen "Vortrag" sehr schön, Lucinda!

@boopsi: Ja, das hatte dann sicher damit zu tun, dass Du Deinen Arbeitsplatz aufgeben musst. Kann ich mir echt gut vorstellen. So ein Stress- und Unruhe- FA. Ich wünsche Dir, dass Du schnell wieder eine Arbeit findest und die ganze Situation nicht zu persönlich nimmst. Lass mich raten, es lag auch an der allgegenwärtigen Wirtschaftskrise? Alles Gute für die Zukunft!
Benutzeravatar
fin
inaktives Mitglied
Beiträge: 291
Registriert: 06 Jun 2009, 12:32
Untertitel: hin und her rolle...
Geschlecht:
Alter: 30

Re: fressanfall bei voellegefuehl?

Beitragvon fin » 06 Jun 2009, 15:42

ganz ganz gefährlich,, ich hab schon oft immoment das gefühl das wenn ich ein nur ein stück apfel zuviel esse das es schlimm enden wird... heul...
Benutzeravatar
Alexa
inaktives Mitglied
Beiträge: 324
Registriert: 05 Jul 2009, 22:07
Untertitel: will leicht sein
Geschlecht:
Alter: 54

Re: fressanfall bei voellegefuehl?

Beitragvon Alexa » 07 Aug 2009, 20:48

Ja, das Problem kenne ich auch. Ist mir oft passiert. Wenn ich auch nur etwas mehr gegessen hatte, als ich mir erlaubt habe oder wenn ich mich generell nicht beherrschen konnte. Dann habe ich gedacht, ach - heute ist es ja egal. Heute wird gesündigt. Und dann habe ich Berge von „Verbotenem“ gegessen und den Tag voll ausgenutzt.
Schon abends im Bett hatte ich ein ganz mieses, schlechtes Gewissen. Am nächsten Tag ging es mir richtig schlecht. Ich war noch satt vom Vortag, war dick, fett, überbläht und haßte mich. Und ich wusste, daß es drei Tage hungern dauerte, bis es wieder ausgeglichen wäre. Der Tag danach war immer der schlimmste. Ich war extrem depressiv und konnte mich nicht sehen.
Als ich bei meinen Eltern wohnte, kam dies schon mal vor, dann habe ich es aber wieder durch Nichtessen ausgeglichen. Als ich mit R. zusammen wohnte, hatte ich es ständig und da ich sowieso schon Gewichtsprobleme hatte, habe ich es dann „weggebracht“. Das war jedes Mal eine Qual, denn es klappt bei mir nicht gut.
Irgendwie habe ich es aber mit den Jahren geschafft, damit anders umzugehen. Nein, ich sage nicht mehr, heute ist es ja egal. Auch wenn ich mal etwas gesündigt habe, mache ich mir klar, daß es leichter ist, nur den Überschuß auszugleichen, als noch mehr draufzupacken.
Und sollte mich wirklich mal der Fressanfall überkommen, gibt es Nahrungsmittel, die mir Abhilfe schaffen. Ich esse Berge von Salat, esse Möhren aus dem Glas, mache eine Dose Wachs- oder grüne Brechbohnen auf. So etwas habe ich immer im Haus. Nein, muß drinbleiben. Geht nicht anders. Ich habe so gut wie keinen Würgreiz und einen guten Magen, der nicht gern hergibt. Aber bei diesen Nahrungsmitteln ist es ja nicht so schlimm.
Benutzeravatar
Herzdame
inaktives Mitglied
Beiträge: 3101
Registriert: 04 Dez 2009, 17:49
Geschlecht:
Alter: 27

Re: fressanfall bei voellegefuehl?

Beitragvon Herzdame » 23 Feb 2010, 11:29

:schieb:
Es ist jetzt echt schon lange her, dass ich FAs hatte, aber ich meine mich zu erinnern, dass es auch immer nach dem Essen war. Früher hatte ich gar kein richtiges Sättigungsgefühl, sondern habe eigentlich nur dann (beim Mittagessen) aufgehört, wenn ich wirklich VOLL war. Das hieß, dass ich fast Magenschmerzen hatte und wirklich nichts mehr rein ging. Aber schon nach einer halben Stunde oder so kam dann meistens ein FA. Warum? Einerseits war es sicher dieses Denken, das ihr auch schon beschrieben habt: Dieses Jetzt-ist-es-eh-egal gepaart mit Schuldgefühlen. Andererseits kam bei mir immer die Komponente dazu, dass, wenn der Magen wieder ein bisschen leerer war und das Völlegefühl nicht mehr ganz so extrem, ich dieses Völlegefühl wieder unbedingt haben musste. :rot:
In der Klinik habe ich dann gelernt, was es heißt, irgendwann aufzuhören (beim Mittagessen) und danach in der ambulanten Therapie habe ich erst gemerkt, dass Sättigung einfach nur heißt, dass man keinen Hunger mehr hat. Und wenn ich satt war, kam ein FA absolut nicht in Frage. Satt hieß für mich zufrieden sein mit dem, was und wieviel ich gegessen habe, keine negativen Nachwirkungen und ein Abschließen mit dem Hunger.
Aber ich muss ehrlich sagen, dass ich mich heute manchmal noch sehr gerne "voll" fühle. Das heißt, so lange esse, bis nichts mehr rein geht. Ein Glück, dass ich danach nicht mehr so süchtig bin, aber es ist immernoch ein extrem suchtpotentielles Essverhalten.
Benutzeravatar
Pinguin
inaktives Mitglied
Beiträge: 1676
Registriert: 13 Feb 2008, 16:26
Untertitel: Power-Pinguin
Geschlecht:
Alter: 41

Re: fressanfall bei voellegefuehl?

Beitragvon Pinguin » 25 Feb 2010, 20:04

Hallo, Herzdame, meinst du, man kann das auch in "Eigenregie" lernen?
number 9
Beiträge: 2
Registriert: 08 Mär 2010, 18:14
Untertitel: Soulmates never die
Geschlecht:
Alter: 26

Re: fressanfall bei voellegefuehl?

Beitragvon number 9 » 09 Mär 2010, 20:01

ich kenn das auch. und endlich sehe ich das es nicht nur mir so geht. bei mir ist es oft so, das wenn ich gefrühstückt habe, mir dann über den tag denke, jetzt ist es sowieso egal und dann ess ich immer mehr. deswegen lass ich meistens das frühstück weg und ess erst nachmittags etwas.
Benutzeravatar
Frollein
inaktives Mitglied
Beiträge: 119
Registriert: 15 Feb 2012, 06:02
Untertitel: alles nur im kopf
Geschlecht:
Alter: 30

Re: fressanfall bei voellegefuehl?

Beitragvon Frollein » 16 Feb 2012, 01:48

:schieb: :schieb: :schieb:
(hoffe es ist keiner böse weil ich hier thradleichen wieder raufhole)
bin grad beim lesen im forum auf diesen thread gestoßen und kann eigentlich nur sagen, das es genau das beschreibt was ich grad tue...
ich hab versucht mich so normal wie möglich zu ernähren ohne zu zu nehmen... :mampf:
irgendwann hab ich zu vielgegessen :eek: und seitdem ist es ein tgl fresen geworden :traenchen: ... ich verschlinge unnormale mengen und nach 30 -60 min esse ich weiter... bis zur brech grenze und darüber hinaus...
teilweise geniese ich dieses extreme völlegefühl so sehr :meise: , das ich mich schon regelrecht dabei erwische zu planen was ich als nächstes essen kann... :wall:
das ist grade echt so ein extremer teufelskreis, der für mich super schwer zu durchbrechen ist. deswegen habe ich in 3 monaten 8 kilo zugenommen und leide mittlerweile schon tierisch unter verdauungsproblemen, weil mein körper völlig überfordert ist damit.
Benutzeravatar
Psychotic Fairy
Mitglied
Beiträge: 196
Registriert: 11 Dez 2011, 19:24
Untertitel: blessed with a curse
Geschlecht:
Alter: 25

Re: fressanfall bei voellegefuehl?

Beitragvon Psychotic Fairy » 03 Apr 2012, 19:53

Ich versteh das vollkommen... Bei mir ist es allerdings so, dass sobald ich dieses extreme Völlegefühl habe ich mich einfach wieder leer und leicht fühlen will. Sobald ich dann allerdings dafür gesorgt habe, will ich nach kurzer Zeit meistens das Völlegefühl zurück, dann nicht den ganzen Tag zwischen Supermarkt und Klo hin- und her rennend zu verbringen, ist für mich sogar schwieriger als von Anfang an gar nichts zu essen.
Feena
inaktives Mitglied
Beiträge: 288
Registriert: 29 Apr 2010, 19:27
Untertitel: ~ stilles wasser ~
Geschlecht:
Alter: 30

Re: fressanfall bei voellegefuehl?

Beitragvon Feena » 04 Apr 2012, 17:40

Mache ich genauso - bei Völlegefühl noch was hinterher, damit sich das Erbrechen "lohnt".
Daher versuche ich immer mich nie satt zu essen. Mag diesen Impuls "Magen an Hirn: Voll" nicht. Macht mich total kribbelig.
Manchmal, wenn dann alles draußen ist, möchte ich meinen "Fehler" korrigieren und esse dann noch etwas Kleines. :meise:
schneenacht
inaktives Mitglied
Beiträge: 278
Registriert: 07 Jan 2010, 10:38
Geschlecht:

Re: fressanfall bei voellegefuehl?

Beitragvon schneenacht » 30 Apr 2012, 05:41

Hy,

ich esse zur Zeit mehr durch den Prüfungsstress und kann dann nicht wieder aufhören.
Endet sehr oft im Fa und ich habe dann meistens keine Kraft mehr zu erbrechen, weil ich so voll bin.
Danach fühle ich mich wie ein Luftballon.
Lomexii
Mitglied
Beiträge: 154
Registriert: 07 Mär 2017, 17:50
Geschlecht:

Re: fressanfall bei voellegefuehl?

Beitragvon Lomexii » 23 Mär 2017, 20:28

Ich nehme jetzt diesen alten Thread zum Anlass, was zu schreiben, da ich keinen neuen extra immer wieder aufmachen will.
Ich leide seit ein paar Wochen immer wieder unter unkontrollierten Essanfällen. 2000-4000 kcal . Zugenommen habe ich bisher nicht. Aber die Angst ist extrem gross. Ich weiss ehrlich gesagt nicht weiter.
Auch Völlegefühl hält mich nicht ab. Ich kann lange ohne Essen auskommen aber sobald ich dann was kleines Esse ,wenn ich hunger habe geht es los und ich kann nicht mehr aufhören. Egal was. Normale Lebensmittel, nichtmal unbedingt Süßkram oder so. Eher so Knäckebrot Binge Deluxe ...aber auch ungesunder Kram war dabei. Ich will morgen einen Neustart wagen. ich weiss noch nicht genau wie. Einen Cut. Ich will das nicht. Ja ich will normal essen . Und mich nicht ueberfressen. Aber irgendwie scheint nichts gegen diese emotionale Leere zu helfen. Ich esse entweder zu viel oder nichts. Ganz furchtbar. Versuchungen nicht im Haus haben? Tja mich führt leider auch Erbsensuppe in versuchung. Es ist wirklich egal was. Jemand gute Tipps wie man so einen Neustart angehen kann? Normalessen. Das ist das Ziel. Doch was ist der Weg? Denn normal kann ich immoment nicht. Die Gründe? Völlig unklar.
Feelein
Beiträge: 12
Registriert: 06 Dez 2017, 19:36
Geschlecht:
Alter: 24

Re: fressanfall bei voellegefuehl?

Beitragvon Feelein » 07 Dez 2017, 10:03

Oh ja, das kenne ich auch. Dann wird gegessen bis mir schlecht ist. Das ist wirklich nicht schön

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast